Neues

Alles aus der Immobilienwelt

2. Meißner Immobiliensymposium

Am 21.03.2017 fand das 2. Meißner Immobiliensymposium im Ratssaal der Stadt Meißen statt. Die Stadtverwaltung, die SEEG als kommunales Wohnungsunternehmen und die Volks-und Raiffeisenbank Meißen-Großenhain hatten zu diesem Tag geladen. Zahlreiche Investoren, Makler und Planer -ca. 120 Immobilienfachleute- folgten der Einladung.

Unter den Gästen war auch Harald Simons, Vorstand von „empirica“, wessen Institut im letzten Jahr in einer Studie das „Schwarmverhalten in Sachsen“ untersucht hatte. Hier wurden die Muster der Bevölkerungswanderung in Sachsen betrachtet. Die zwei größten Städte des Freistaates, Leipzig und Dresden, sind in Sachen Bevölkerungswanderung große Gewinner. Aber auch andere Kommunen konnten sich stabil halten bzw. die Bevölkerungszahl sogar steigern, Meißen gehört hier dazu.

Das Wachstum macht sich auch auf dem Meißner Immobilienmarkt bemerkbar. Wohnlagen mit gut erhaltenem Stadtbild, Flair und Kulutur sind sehr begehrt und kann die Stadt durchaus bieten. Die Stadt will auch die unsanierten, maroden Gebäude in der Innenstadt wieder sanieren.

Den Vortrag über das Schwarmverhalten können Sie sich mit einem Klick auf das PDF-Symbol downloaden